Hysterikon

schauspiel / ü18 - zualtfürdenscheiß

Ingrid Lausund




Konsum. Ein Ort, ein Bedürfnis, ein Laster. Man kann alles haben in dieser Welt, vorausgesetzt man kann den Preis dafür zahlen. "Was die Dinge kosten, weiß man auch. Was sie wert sind, weiß man oft erst, wenn sie nicht mehr da sind." 

 

Die ganze Komplexität des Lebens wird verhandelt zwischen den Regalreihen und der Kasse eines Supermarktes. Eine Collage verschiedener Geschichten, deren tiefe Tragik sich hinter der für Ingrid Lausund typischen Momentkomik entfaltet.


Spielleitung:

 

SpielerInnen:

 
Premiere:

Vincent Göhre

 

Klara, Hannah, Lilli, Maria, Jonas

 

20. Juni 2019, Freie Spielstätte Halle

 



gefördert von:


Immer auf dem Laufenden bleiben!


Wir speichern Ihre eMail-Adresse bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie sich wieder abmelden.