Schnellschuss


Im Format "Schnellschuss" wird nach einer sehr kurzen Entwicklungsphase (ein oder zwei Tage) sofort öffentlich präsentiert, was bis dahin entstanden ist.


17. August 2018 "Mädchen"

Leitung: Michael Morche

 

Aufgabe: Verwandelt euch innerhalb von 30 Minuten zu einem Mädchen und erzählt uns eure Gedanken dazu!


Schnellschuss "Jungs" (15. September 2018)

Leitung: Florian Krannich


Schnellschuss "Amt für Zukunft" (03. November 2018)

Leitung: Lena Wimmer

 

Im "Amt für Zukunft" entwickelten die teilnehmenden Jugendlichen ein interaktives Konzept aus verschiedenen Stationen, die die Zuschauerenden in der Präsentation am Abend durchliefen. Die Stationen waren in der gesamten spielmitte verteilt: Es gab Spiegel, die in die Zukunft sehen konnten, Wahrsagerinnen und den dystopischen Geschichtenerzähler. Alle Gäste mussten einen Fragebogen zu ihrer Zukunft bei einer strengen Frau ausfüllen und der freundliche Butler teilte Zukunfts-Wunschzettel aus. Beendet wurde die Präsentation mit einer gemeinsamen Prozession aus Spielenden und Besuchenden.


Schnellschuss "Politik" (09. Dezember 2018)

Leitung: Florian Krannich

 

Für den Schnellschuss Politik wurde ein Konzept namens Band-Tag adaptiert und auf die (vermeintlichen) Funktionsweisen des politischen Alltags zwischen Parlamentssitzung, Parteitag und Talkshow angewandt. Die Teilnehmenden gründeten nach verschiedenen Vorgaben zwei grundverschiedene Parteien, deren Grundausrichtungen und Meinungen sie in Arbeitsgruppen zu Feldern wie Innen- oder Wissenschaftspolitik vertieften und schärften. Parallel dazu machten sie sich über ihre Außenwirkung und Werbewirksamkeit bei den Wählern Gedanken und entwickelten Konzepte, wie sie durch Inszenierung und Aussage Stimmen für sich gewinnen könnten. Das Ganze mündete in eine Abschlussperformance vor Zuschauenden, die im Anschluss dazu angehalten waren, einer der beiden Parteien ihre Stimme zu geben. Die Performance wies Elemente einer Debatte mit Tiefgang genauso wie eines schnellen improvisierten Schlagabtauschs auf.


Schnellschuss "Utopia" - ein gesellschaftliches Planspiel (11. Mai 2019)

Leitung: Lena Wimmer, Florian Krannich und Konrad Kolodziej

 

Inhalt von Utopia war die Entwicklung und Präsentation eines interaktiven Planspieles. Mit den Teilnehmenden wurden die Werte der fiktiven Gesellschaft in Utopia entwickelt. Nach einer Planungsphase konnten sie sich ein Themengebiet aussuchen, zu dem sie für das Publikum kleinen Szenen, Stationen und Tests entwickelten. Es entstand ein interaktives Stationentheater, das den Charakter einer Testreihe hatte: Das Publikum wurde auf die Tauglichkeit für Utopia getestet und bekam Stempel, Unterschriften und Formulare, die diese Testreihe dokumentierten. 


gefördert von:


Immer auf dem Laufenden bleiben!

Wir speichern Ihre eMail-Adresse bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie sich wieder abmelden.